Samstag, 4. Februar 2012

Das tote Pferd wird beerdigt

Es ist mal wieder soweit. Ich steige ab von meinem toten Pferd. Zwei Tage mit fünf unbeantworteten SMS und drei ignorierten Anrufen ohne Rückruf machen es wieder mal allzu deutlich. Der Gaul, der im Übrigen nicht gerade um die Ecke wohnt, hat sich entweder neu besatteln lassen oder die Pediküre zieht sich diesmal unendlich in die Länge.
Es hilft nichts. Ich lasse das tote Pferd hinter mir und damit auch das Thema Männer in diesem Blog. Ich bin der Meinung, dass diese überaus wichtige Spezies im Leben der meisten Frauen einen eigenen Blog verdient. Ob ich diesen Blog schreiben werde, steht noch in den Sternen. Aber wenn ich es mir recht überlege, gibt es von dieser Art Blog wahrscheinlich auch schon mehr als genug. Ende der Geschichte.

Kommentar veröffentlichen