Dienstag, 31. Januar 2012

Ohren auf beim Brötchenkauf


Kürzlich las ich in einer überregionalen Zeitung die Schlagzeile: „Weg von der Berliner Schnauze, hin zu mehr Kundenfreundlichkeit.“ Aber nicht doch! Gehört doch die Berliner Schnauze zu Berlin wie Dieter Bohlen zu DSDS. Viele regen sich darüber auf, aber im Grunde möchte man es nicht missen.
Ich war heute Morgen erleichtert, als sich diese Schlagzeile zumindest beim Bäcker um die Ecke als Ente herausstellte. 
Die stämmige Bäckereifachverkäuferin blickte meinen 20-Euro-Schein ungläubig an, hielt die sieben Brötchen in der Hand und fragte mich laut und deutlich: „Seh ick aus, wie ne Wechselstube, oder wat???“
Die Sonne scheint, es ist sibirisch kalt und ich freue mich auf meinen dritten Urlaubstag in meiner Lieblingsstadt!! Gehabt euch wohl, eure Koschka!



Kommentar veröffentlichen