Montag, 7. Mai 2012

Doktor der Medizin

"Die Herren Ärzte sind Quälgeister." Das wusste schon Friedrich der Große, und der hatte bekanntlich viel Kontakt zu dieser Berufsgruppe.
Ich habe eine natürliche Abneigung gegen Ärzte. Der Psychologe würde sofort diagnostizieren, dass diese Iatrophobie wohl aus meiner Kindheit rührt. Und ich würde ihm als braver Patient zustimmen, mich dann still verhalten und auch nicht nachfragen, was genau er mit Iatrophobie meint. 
Es versteht sich von selbst, dass sich die Arztbesuche in meinem Leben mittlerweile aufs Nötigste beschränken: 
Wochenlange Schmerzen in der Lunge - na gut, ich lasse sie mal röntgen. Resultat: Der Arzt "sieht nichts." Ich lasse diese Aussage unkommentiert. Immerhin handelt es sich hier um eine Koryphäe auf diesem Fachgebiet. Wahrscheinlich eine Bronchitis. Aha! Er verschreibt mir Kortison und seine Arzthelferin darf auch gleich die Rechnung aufsetzen. 


Wurzelentzündung - na gut, ich gehe zum Zahnarzt. Die Spritze wirkt nicht. Gebohrt wird trotzdem. Ich verlasse die Folterkammer schweißgebadet zwei Stunden später. Die Schmerzen bleiben. Es folgen drei weitere Wurzelbehandlungen. Weitere Stunden, in denen mir mein Hirn in Sekundenabständen mitteilt, dass der Zahn, entgegen der Meinung meines Zahnarztes alles andere als tot ist. End of Story: Der Zahn wird gezogen. Die Lücke wird teuer gefüllt. 


Und nun steht mein erster Hautarztbesuch meines Lebens an. Zum abchecken meiner vielen Leberflecken, die sich seit Jahren nicht verändern. Aber um meine Mutter, meinen Vater, meine Großeltern, meinen Bruder, meine beste Freundin und nun auch seit neuestem meinen Freund zu beruhigen, gehe ich nächste Woche zur Hautärztin und lasse mich mal von Kopf bis Zeh begutachten. Ich weiß es jetzt schon: mindestens zwei muss man rausschneiden. Natürlich werden sie gutartig sein. Aber das weiß man erst, nachdem der Befund vom Pathologe ins Haus flattert. An die Spritzen zur Betäubung will ich gar nicht denken. Sagte ich schon, dass ich auch panische Angst vor Spritzen habe? Ja Herr Doktor, auch dass kommt aus meiner Kindheit. Ach was. 
Augen auf bei der Arztwahl, eure Koschka
Kommentar veröffentlichen