Mittwoch, 3. Oktober 2012

Diagnose: Katzenbesitzer


Eben hörte ich mich völlig entnervt meine Katzen fragen: "Sagt mal, habt ihr eigentlich schonmal auf die Uhr geguckt heute??" Im selben Moment verstummte es in meinem Wohnzimmer. Das Gejaule hatte ein Ende und der Kater antwortete: "Nö! Wir wollen was zu fressen, also mach hinne!" und vor meinem geistigen Auge tauchte der Satz auf: "Verblödet man als Katzenmitbewohner irgendwann mal?"

Wenn man bei Google die Wörter "Katzenbesitzer" und "verblöden" eingibt, erhält man 1.310 Ergebnisse. Ich will ehrlich sein und hätte mit einem sechsstelligen Ergebnis gerechnet.

Ein Blick auf die ersten Seiten, die Google da so ausspuckte, und ich blieb bei einer Seite hängen. Klick klick, das will ich mir näher anschauen. Ich landete in einem Forum. Hier stellte eine verzweifelte, wohl sehr pflichtbewusste Katzenmama eine Frage mit der Überschrift:

"Ball im Urlaub, was mit der Katze?"

Das wollte ich natürlich auch wissen. Erstens, was hat der Ball mit der Katze zu tun und zweitens, warum ist der Ball im Urlaub?

Den vollständigen
Text möchte ich euch nicht vorenthalten:

"Hallo ich bin balld im Urlaub für 4 1/2 Tage bin ich mit meinem Freund weg und die Katze kann leider nicht mit.Eigendlich sollten meine Eltern dann bei uns in der Wohnung wohnen und auf ihn aufpassen(sie wohnen 1000 km weg und wären dann hierhin gekommen) allerdings wurde nun der Urlaub bei meinem Vater gestrichen und bekannte können den leider nicht nehmen und einer Pension hier in der nähe(60 km weit weg) vertraue ich nich da die Bilder im Netz schon nicht sympatisch wirken.Macht es also meinem Kater etwas aus wenn er die zeit alleine in der Wohnung ist und 1mal am Tag die Mutter von meinem Freund vorbeischaut und Futter gibt(sie is dann 30 min leider nur da)? Oder ist das Tierquälerei?Habt ihr evtl Erfahrungen damit?

Danke für alle netten und Hilfreichen Antworten."

Und die Antwort kam prompt!

"Wir lassen unseren Katzen, wenn wir mehr als drei Stunden weg sind, immer den Fernseher an. So hören sie auf jeden Fall mesnschliche Stimmen. Aber nimm ein Drittes Programm, nicht RTL oder einen Privaten, denn die lassen die Katzen verblöden. Wir nehmen immer WDR3."

Für mich war dieser Beitrag ein weiteres Glied in meiner bisher sehr dürftigen Beweiskette: Als Katzenbesitzer verblödet man auf kurz oder lang. In einem gewissen Ausmaß. Oder verblödet am Ende dann doch die Katze? Wundern tät es mich nicht. 


Eure Koschka!


Kommentar veröffentlichen